25. Sommerfest des TuS Erpel

 

Bei nicht gerade sommerlichen Temperaturen feierte der Turn- und Sportverein Erpel 1911 e.V. ein weiteres Jubiläum: Zum 25. Mal fand das Sommerfest statt, und ca. 50 Vereinsmitglieder trafen sich an der Grillhütte der Einachserfreunde Erpel zu einem gemütlichen Beisammensein. Dieses Fest ist nicht nur ein  Dank an die Helferinnen und Helfer bei unseren Laufveranstaltungen, sondern wird traditionell auch für Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder oder für ehrenamtliches Engagement genutzt.

Trudi Lukas erhielt für 25 Jahre Mitgliedschaft die Silberne Vereinsnadel mit Urkunde. Ein seltenes Jubiläum konnten Margret Brandenburg, Ingrid Walbrück, Christel Witten und Hildegard Höse feiern: Seit 50 Jahren gehören sie als Gründungsmitglieder der Damengymnastikgruppe an. In den Anfängen war dies eine eigene Abteilung im TuS.

Zu den Ehrungen für ehrenamtliches Engagement war der Vorsitzende des Sportkreises Neuwied, Alfred Hofmann, zum Sommerfest erschienen. Er betonte den Wert des Ehrenamtes in unserer Gesellschaft und bedauerte, dass immer weniger Menschen bereit sind, Verantwortung in den Vereinen zu übernehmen. Deshalb war es für ihn wichtig, zur Ehrung dreier verdienter Ehrenamtler im TuS Erpel zu kommen. Wolfgang Richarz ist seit 2007 2. Vorsitzender des Vereins und in dieser Funktion auch Mitorganisator beim Nikolauslauf, Osterlauf und Sommerfest. Da das Amt des 1. Vorsitzenden vakant ist, ist er auch unser Ansprechpartner für die Erpeler Ortsvereine. Er erhielt die Ehrennadel in Bronze des Sportbundes Rheinland. - Die gleiche Ehrung wurde Ingrid Horn zuteil. Seit 2010 im Vorstand des TuS Erpel, ist sie v.a. Ansprechpartnerin für die Übungsgruppen. Sie selbst war und ist vielseitige Übungsleiterin für Zumba, Fit im Alltag, Joyrobic, Fit Mix für Sie und Ihn  und z.Zt. auch vertretungsweise Damengymnastik. - Schließlich erhielt Bettina Weißenfels für ihre vielfältige Hilfe bei unseren Veranstaltungen, als Kassenprüferin, als Helferin bei Layout-Arbeiten und ehemalige Übungsleiterin Leichtathletik (1989 - 2015) die Silberne Ehrennadel des Sportbundes Rheinland.

Der TuS-Vorstand dankte den Einachserfreunden Erpel für ihre Mithilfe beim diesjährigen Sommerfest, das wegen des anstehenden Fußball-WM-Spiels etwas früher als gewöhnlich endete. Die nächste Traditions-Veranstaltung des TuS Erpel wird der 55. Nikolauslauf am ersten Sonntag im Dezember sein.

 

 Das Foto zeigt v.l.n.r.: Ingrid Horn, Wolfgang Richarz, Ingrid Walbrück, Trudi Lukas, Bettina Weißenfels, Margret Brandenburg, Christel Witten und Alfred Hofmann.                                                                                              (23.06.2018)

 

 

   24. Sommerfest: Guter Besuch trotz herbstlichen Wetters

Friedel Scholl zum Ehrenmitglied ernannt

 

 Es war eher ein Herbst- als Sommerfest, das der TuS Erpel für seine Mitglieder, Helfer und Sponsoren durchführte. Und da das Wetter nicht ganz so schlecht wie die Vorhersagen war, kamen mehr als 40 Besucher zum Grillplatz am Bürgerhaus Erpel.

Ein wichtiger Bestandteil des Sommerfestes sind Ehrungen langjähriger Mitglieder. So sind Karola Weißenfels, Regina Weichsel und Margret Dung bereits 40 Jahre im TuS Erpel. 10 Jahre dem Verein gehören an: Carla Plassmeier, Jeanine Honnef, Nils Brandenburg, Till Brügger und Yara Meyerding.

Eine besondere Ehrung erfuhr Gottfried "Friedel" Scholl aus Ockenfels, der seit vielen Jahren nicht nur bei den Laufveranstaltungen des Vereins als zuverlässiger Helfer aktiv ist. Er wurde zum Ehrenmitglied des TuS Erpel ernannt. Auch Hermann und Erika Brummel, die zwar nicht dem Verein angehören, aber ebenso fleißige Helfer sind, erhielten eine Dankesurkunde und ein Präsent.

Vielleicht kann das 25. Sommerfest im nächsten Jahr dann wieder an der durch die Initiative der Einachserfreunde Erpel renovierten Grillhütte und TuS-Vereinshütte auf dem Plateau der Erpeler Ley durchgeführt werden.

       (06.07.2017)

Das Foto zeigt v.l.n.r.: Frau Scholl, Ehrenmitglied Gottfried Scholl, Karola Weißenfels, Erika und Hermann Brummel.