100 Jahre TuS Erpel - Jubiläumsfeier am 21. Mai 2011

 

(Fotos: Bettina Weißenfels, Silvio Tabor)

 

Fast auf den Tag genau 100 Jahre nach der Vereinsgründung lud der TuS Erpel zur Jubiläumsfeier "100 Jahre TuS Erpel 1911 - 2011" in Erpeler Bürgerhaus ein. Nach etlichen Wochen Vorbereitung hatte man ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Neben den Übungsleiterinnen, die schon lange vorher mit ihren Gruppen Auftritte eingeübt hatten, unterstützten zahlreiche Helferinnen und Helfer den Vorstand bei der Gestaltung der Feier, sei es beim Bonverkauf, beim Getränkeausschank oder am Imbissstand. 

TuS-Schriftführer Harald Willms führte als Moderator durch ein mehr als zweistündiges Programm.  Los ging es mit einem Tanz der Mini-Ballerinas der Ballettgruppe von Sabine Morys.

Nach den Grußworten des 1. Beigeordneten der VG Unkel, Peter Zoller, und der Ortsbürgermeisterin Cilly Adenauer, selbst über 40 Jahre aktiv im TuS Erpel, trat die zweite und dritte Ballettgruppe von Sabine Morys auf. Sie führten einen Tüchertanz und einen Fächertanz vor.

Nun ließ der Vorsitzende des Sportkreises Neuwied, Alfred Hofmann, es sich nicht nehmen, dem Verein zu gratulieren und zahlreiche Mitglieder des TuS Erpel zu ehren. Er überreichte dem 2. Vorsitzenden Wolfgang Richarz die Sportplakette des Bundespräsidenten mit Urkunde, eine Ehrengabe des Landessportbundes Rheinland-Pfalz und die Ehrenurkunde des Sportbundes Rheinland.

Anschließend überreichte er die Ehrennadel des Leichtathletikverbandes Rheinland (LVR) in Gold an Willi Dühsdorf und Willi Hirzmann, die LVR-Ehrennadel in Silber an Bettina Weißenfels, Torsten Brummel, Ernst Senk und Harald Willms und die LVR-Ehrennadel in Bronze an Meinhard Krupp. Nun wurden weitere Mitglieder für ihre Verdienste für den Verein geehrt. Seit 10 Jahren im TuS Erpel aktiv: Julia Fabienne Claes, Brigitte Jäger, Gabriele Janke, Dagmar Lehr, Elena Müllegan, Ingrid Peikert, Angelika Senk, Klaus Rechberg, Hans Simon. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden mit der Vereinsnadel in Silber geehrt: Dorothea Holkenbrink, Carola Saal, Harald Willms. Und die Vereinsnadel in Gold erhielten für 40 Jahre Mitgliedschaft Luise Brandenburg, Elke Kempkens und Rudolf Weichsel. Die langjährige Übungsleiterin Elisabeth Noll wurde später für über 50 Jahre Mitgliedschaft und vielfältigen Einsatz mit dem Vereins-Ehrenbrief ausgezeichnet. Nun folgte ein Höhepunkt der Jubiläumsfeier: Regina Weichsel, leider zur Zeit in Hamburg, und Willi Dühsdorf wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Regina Weichsel, langjährige Übungsleiterin mit den Leichtathletik-Schülerinnen, war als aktive Sportlerin sehr erfolgreich: sie war zweimalige Rheinland-Pfalz-Seniorenmeisterin und sechsmalige Rheinlandmeisterin im Langlauf. Willi Dühsdorf war über Jahrzehnte Sportabzeichen-Obmann, Leichtathletik-Übungsleiter und fleißiger Helfer bei den Vereins-Laufveranstaltungen. Als erfolgreicher Leichtathlet auf allen Laufstrecken legte er über 40 mal das Sportabzeichen ab. Und ein weiterer Sportler und Ehrenamtler im TuS Erpel erfuhr an diesem Tag eine große Ehrung: Willi Hirzmann wurde zum neuen Ehrenvorsitzenden ernannt. Er war bereits 1957 2. Vorsitzender im TuS Erpel und von 1988 bis 2009 1. Vorsitzender. Als aktiver Sportler war er 17mal Rheinland-Senioren-Meister im Diskuswurf, Hammerwurf und Kugelstoß und Deutscher Senioren-Vizemeister im Hammerwurf.

Als "Gastgeschenk" spielte das Tambourcorps Erpel einige Lieder. Sie waren in den Anfängen im TuS Erpel aktiv und bildeten später einen eigenen Verein, um auch außerhalb von Sportveranstaltungen auftreten zu können.

Nach einem Gruß- und Dankeswort des 2. Vorsitzenden Wolfgang Richarz trat die Jazztanz-Gruppe, wieder unter der Leitung von Sabine Morys, mit einem gekonnt vorgetragenen Tanz auf.

Nach den Grußworten und Glückwünschen der zahlreich erschienen Vertreter der anderen Ortsvereine ging es auf der Bühne hoch her: Die Joyrobic-Gruppe von Ingrid Horn zeigte einen schwungvollen Querschnitt aus ihren Übungsstunden.

Und zum Abschluss der Feierstunde trug die Flamenco-Gruppe "Las Flamencas" von Irmgard Berg-Reidick mehrere Tänze nach den "Gipsy Kings" vor. Diese Gruppe mit Mitgliedern aus verschiedenen Gemeinden hat sich vor einiger Zeit dem TuS Erpel angeschlossen.

Eine gelungene Überleitung vom festlichen zum gemütlichen Teil der Jubiläumsfeier war der Auftritt der "Null-Uhr-Kapell". Und dann klang die Veranstaltung zu Musik von DJ Achim Loew mit Tanz auf der Bühne aus, während neben dem Bühnenbild eine Diashow mit Fotos aus 100 Jahren TuS Erpel bei manchem Gast Erinnerungen wachrief.