Ergebnislisten

41. Osterlauf 2016
am 26. März 2016 auf der Erpeler Ley

Liebe Sportfreunde,
die Wetterprognose prophezeite für den Karsamstag das sonnigste Wetter der diesjährigen Osterfeiertage. Die Prognose hielt was sie versprach und bescherte der 41. Auflage des traditionellen Osterlaufes auf der Erpeler-Ley bestes Läuferwetter. Wenn auch die Stecke vom Dauerregen des Vortages noch etwas aufgeweicht war, starteten in diesem Jahr deutlich mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Insgesamt erreichten 215 Läuferinnen und Läufer das Ziel.
Den Hauptlauf über 9.450 m gewann in rekordverdächtiger Zeit von 32:37 Min. Nikki Johnstone von Asics Frontrunner. Ihm folgten in 35:11 Min. David Breuer vom Volkssport Insul und Reyk Buch vom Alfterer SC in 35:44 Min. Schnellste Frau war Thurid Buch ebenfalls vom Alfterer SC in 38:51 Min. Auf den Plätzen folgten Diana Hellebrand, Meddy’s LWT Koblenz in 41:27 Min. und Annette Frings, Selbstläufer SV Altenahr in 42:02 Min.
Den Mittelstreckenlauf über 3.150 m entschied bei den Damen Sandra Teller vom SV Windhagen in 12:23 Min für sich. Deike Glaeser wurde in 13:22 Min. Zweite und Inga Glaeser in 14:45 Min. Dritte. Beide starteten für die SSG Königswinter. Bei den Männern siegte über die kurze Distanz Jesus Gil Gustavo in 12:23 Min. Er lief für Spanien und Ole. Zweiter wurde Simon Mainzer vom LT Siebengebirge in 12:29 Min. Platz 3 belegte Leo Lange in 12:30 Min. vom LG Westerwald-TuS Montabaur.
Mit 1.740 Punkten gewann der VfB Linz zum drittenmal in Folge den Wanderpokal für die Mannschaftswertung. Den Wanderpokal in der Wertung für Kinder und Jugendliche ging ebenfalls zum drittenmal in Folge an den VfB Linz, der somit beide Wanderpokale nun behalten darf.

Allen Helfern, dem Roten Kreuz und der Feuerwehr ein ganz besonderer Dank für die Unterstützung. Ohne diese freiwilligen Helfer wäre der Osterlauf nicht durchführbar. Allen Beteiligten wünscht der TuS Erpel ein frohes Osterfest und freut sich auf ein Wiedersehen beim 53. Nikolauslauf am 4. Dezember 2016 auf der Erpeler-Ley.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


52. Nikolauslauf 2015
am 06. Dezember 2015 auf der Erpeler Ley

Liebe Sportfreunde,
der 52. St. Nikolauslauf auf der Erpeler-Ley übertrumpfte in diesem Jahr in mancher Hinsicht die Veranstaltungen der Vorjahre. Er fand direkt auf dem Nikolaustag statt und erreichte eine Rekordbeteiligung von 340 Läuferinnen und Läufer, die das Ziel erreichten. Erfreulich ist auch die hohe Anzahl von 150 Kinder und Jugendlichen, die über die jeweiligen Distanzen von 410 m für Bambinis bis U20 über 3.150 m starten. Es herrschte bestes Läuferwetter und zuletzt ließ sich sogar die Sonne noch blicken. Alle Wanderpokale wurden zum dritten Mal in Folge gewonnen und gehen somit in den Besitz der jeweiligen Vereine über.
Auftakt bildet um Punkt 12.00 Uhr der Langstreckenlauf über 9.450 m, der mit über 130 Läuferinnen und Läufern sehr gut besetzt war. Schnellster Mann war Robert Schütz vom LT SV Westum in 33:32 Min. Ihm folgten auf den Plätzen Marian Kraemer von der LAZ „Puma“ Rheinsteig in 33:42 Min. und Karsten von Lojewski, Laufsport Koblenz, in 36:38 Min. Auch MdB Erwin Rüddel läuft seit einigen Jahren seine 6 Waldrunden auf der Erpeler-Ley, die er aktuell in der Altersklasse M60 noch locker in 56:16 Min. absolviert.
Bei den Frauen siegte über die lange Strecke Tina Schneider vom TUD Deuz in 36:44 Min. Birgit Lennartz von der LLG St. Augustin, seit vielen Jahren bei allen Veranstaltungen auf der Erpeler-Ley dabei, folgte mit 42:26 Min. Dritte wurde Micaela Orgeldinger vom SSF Bonn in 42:34 Min.

Den Lauf über die 3.150 m lange Mittelstrecke gewann ebenfalls die Siegerin des Hauptlaufes, Tina Schneider vom TUS Deuz. Sie benötigte 11:47 Min. Laura Fuß von der SSG Königswinter folgte in 12:11 Min. und Sandra Teller vom SV Windhagen in 12:30 Min.
Bei den Männern siegte über die Mittelstrecke von 3.150 m Niklas Kalhoff von der SSG Königswinter in 10:02 Min. Knapp gefolgt von Jonas Hebchen von der SSG Königswinter in 10:04 Min und Lucas Hemkes vom TuS Köln rrh. In 10:06 Min.
Wie bereits oben erwähnt wurden die Wanderpokale allesamt zum Dritten Mal in Folge von den jeweiligen Vereinen gewonnen. Gesamtsieger mit 3.010 Punkte wurde die SSG Königswinter, gefolgt vom VfB Linz mit 2.635 Punkten und dem SV Windhagen mit 1.588 Punkten.
Der Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Senioren ging mit 18 Teilnehmern ebenfalls an die SSG Königswinter. Zweiter wurde der SV Windhagen mit 16 Startern und Dritter der LT Siebengebirge mit 11 Teilnehmern.
Die Nase vorne bei der Meistbeteiligung der Kinder hatte wiederum der VfB Linz mit 36 Sportler/innen. Die SSG Königswinter erreichte hier den 2. Platz mit 23 Teilnehmer/innen gefolgt vom TV Eiche Bad Honnef mit 19 männlichen und weiblichen Kindern.

Ohne die freiwilligen Helfer, wäre eine reibungslose Veranstaltung wie der Nikolauslauf nicht möglich. Allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und der Feuerwehr an dieser Stelle für Ihren Einsatz ein herzliches Dankeschön.

Eine schöne Adventszeit wünscht der TuS Erpel 1911 e.V.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


40. Osterlauf 2015
am 04. April 2015 auf der Erpeler Ley

Liebe Sportfreunde, Letztlich hatte der Wettergott doch noch ein Einsehen und schickte zum 40. Osterlauf die Sonne auf das Plateau der Erpeler-Ley. 152 Teilnehmer hatten sich angemeldet und 52, trotz schlechter Wetteraussichten, kurz entschlossen nachgemeldet. Insgesamt erreichten 171 Läuferinnen und Läufer das Ziel und wurden vom Osterhasen persönlich mit einem Osterei belohnt. Mehr als die Hälfte, 39 männliche und 47 weibliche Finisher waren Kinder und Jugendliche. Ältester Teilnehmer war Jürgen Baumann M70 vom SV Blau-Gelb Dernau.

Den Hauptlauf über 9.450 m gewann Alexander Löhr vom 7G runergy Laufteam in 34:45 min. Ihm folgte in 36:13 min. Andreas Mertesacker ebenfalls vom 7G runergy Laufteam. Dritter wurde Ward van Roy aus Arendonk (Belgien) in 36:36 min. Bei den Frauen siegte Franziska Schamel vom M5K (Moderner Fünfkampf) Unkel in 42:20 min. Zweitschnellste Frau war Micaela Orgeldinger vom SV Rheinbreitbach in 42:54. Ihr folgte auf Platz 3 Steffi Steinberg in 43:22 min.

Schnellste über die Mittelstrecke von 3.150 m war Sandra Teller W18 vom SV Windhagen in 12:20 min. Auf den Plätzen folgten Elisabeth Kraemer vom Alfterer SC in 15:08 min. und Elisabeth Welten von der LG Siebengebirge in 15:43 min. Pascal Thielke M15 vom Triathlon TuS Ahrweiler siegte in 12:17 min. Leon Trabert M 14 von den TriKids Ahrweiler folgte in 13:14 min. und Dominik Drachenburg vom M5K Unkel in 13.20 min. Den Wanderpokal für die Gesamtwertung gewann wie im Vorjahr der VfB Linz mit 1.990 Punkten. Platz 2 erreichte die LG Siebengebirge mit 1.340 Punkten und Dritter wurde der SV Windhagen mit 1.185 Punkten. Den Wanderpokal für Kinder und Jugendliche konnte ebenfalls der VfB Linz mit 1.510 Punkten gewinnen. Auf den nachfolgenden Plätzen landeten die LG Siebengebirge mit 1.140 Punkten und der SV Windhagen mit 710 Punkten. Insgesamt nahmen 66 Vereine am Osterlauf teil.

Der Tus Erpel dankt allen Helferinnen und Helfern und wünscht allen ein schönes Osterfest.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


51. St. Nikolaus-Waldlauf                       
am 7. Dezember 2014 auf der Erpeler Ley

Beim diesjährigen 51. Nikolauslauf auf der Erpeler-Ley erreichten bei kühlem und sonnigem, also bestem Läuferwetter, 311 Teilnehmer/innen das Ziel. Die Hälfte, genau 156, waren Kinder und Jugendliche.

Den Hauptlauf, mit über 120 Läuferinnen und Läufern sehr gut besetzt, über 9.450 m, gewann Lothar Wyrwoll von der SSG Königswinter in 32:14 Minuten, gefolgt von Daniel Weiser, LAZ Puma Rhein-Sieg mit 32:36 Minuten. Auf Platz 3 folgte Oliver Stephan ebenfalls von der SSG Königswinter in 35:50 Minuten. Bei den Frauen siegte über die lange Strecke Marlen Günther von der LAZ PUMA Rhein Sieg in 36:41 Minuten. Ihr folgte auf Platz 2 Thurid Buch vom Alfterer SC in 38:25 Minuten. Dritte wurde Katharina Heuper vom LG Fitness-Keller Leubsdorf in 39:05 Minuten. Wiederum mit von der Partie war auch MdB Erwin Rüddel: Er benötigte 52:24 Minuten für die kanpp 10 km und war damit fast 4 Minuten schneller als im Vorjahr.

Den Lauf über die 3.150 m lange Mittelstrecke gewann ebenfalls der Sieger des Hauptlaufes: Lothar Wyrwollvon der SSG Königswinter in 10:09 Minuten. Au den Plätzen 2 und 3 folgten seine Mannschaftskameraden Jonas Hebchen mit 10:21 Minuten und Kristof Gyenei in 10:29 Minuten. Bei den Läuferinnen siegte Sandra Teller vom SV Windhagen in 12:48 Minuten. Platz 2 belegte Deike Glaeser von der SSG Königswinter in 13:20 Minuten und Dritte wurde Hanna Melzer von der LG Rhein Wied in 13:34 Minuten.

Die im vergangenen Jahr neu gestifteten Wanderpokale wurden allesamt von den Vorjahressiegern verteidigt. Der Wanderpokale für die
Mannschaftswertung ging mit 2.503 Punktenan die SSG Königswinter ebenso der Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Senioren mit 17 Teilnehmern/innen. Den Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Kinder konnte sich wiederum der VfB Linz mit rekordverdächtigen 42 Sportler/innen sichern.

Herzlichen Dank allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, dem Roten Kreuz und der Feuerwehr für Ihren Einsatz.
Eine schöne Adventszeit wünscht der TuS Erpel 1911 e.V

.Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


39. Osterlauf 2014
am 19. April 2014 auf der Erpeler Ley

Beim diesjährigen 39. Osterlauf auf der Erpeler-Ley erreichten am heutigen Karsamstag, bei sehr gutem Läuferwetter um die 15 Grad Lufttemperatur, 201 Teilnehmer das Ziel. Im Vergleich zum Vorjahr waren dies 56 TeilnehmerInnen mehr, eine Steigerung um beachtliche 38,6 %. Die Gruppe der Teilnehmer im Alter ab 20 Jahre stellten 70 % der AthletenInnen. Allein in der Hauptklasse über 9.450 m erreichten 109 Läuferinnen und Läufer das Ziel.

Der Sieger Daniel Weiser von der LAZ Puma Troisdorf/Siegburg benötigte 33:10 min für die knapp 10 km. Zweiter wurde Oliver Strankmann von der SSF Bonn in 33:21 min., gefolgt von Marc Schmitz, 7G runergy Laufteam in 35:26 min. Schnellste Frau war in verletzungsbedingter Abwesenheit von Birgit Lennartz, Tina Schneider vom TuS Deuz in 36:32 min. Ihr folgte Silke Giershausen von der LG Siebengebirge in 42:48 (1.Platz W40). Dritt schnellste Frau war Kerstin Haase vom VfB Linz in 44:56 min. (1.Platz W 35).

In der Pokalwertung löste der VfB Linz nun den Dauersieger LG Siebengebirge ab und gewann mit 1.381 Punkten den Wanderpokal in der Mannschaftswertung. Die LG Siebengebirge erreichte Platz 2 mit 1.210 Punkten gefolgt vom SV Windhagen mit 730 Punkten. Den neu gestifteten Wanderpokal für Kinder und Jugendliche gewann ebenfalls der VfB Linz (940 Punkte). Auf Platz 2 folgte auch hier die LG Siebengebirge mit 720 Punkten. Der SV Windhagen belegte den 3. Rang mit 470 Punkten.

Der TuS Erpel dankt allen Teilnehmern und ganz besonders auch den vielen freiwilligen Helfern u.a. von Feuerwehr und Rotem Kreuz und wünscht Allen ein frohes Osterfest.

Video zum Osterlauf

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


50. St. Nikolaus-Waldlauf                       
am 1. Dezember 2013 auf der Erpeler Ley

Beim diesjährigen 50. Nikolauslauf auf der Erpeler Ley erreichten 274 Teilnehmer das Ziel. Hiervon waren 111 Kinder im Alter bis 11 Jahren und 29 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 19 Jahren.
Den Hauptlauf über 9.450 m gewann Dominik Fabianowski vom ASV Köln in 31:23 min. Zweiter wurde Lothar Wyrwoll von der SSG Königswinter in 33:26 min. vor Marc Schmitz vom 7g runergy Laufteam in 33:29 min.
Schnellste Frau über die Langstrecke war, wie so oft auf der Erpeler Ley, Birgit Lennartz von der LLG St. Augustin in 40:50 min. Auf den Plätzen folgten Alexandra Franzen vom LC Euskirchen in 41:20 min. und Silke Giershausen vom TV Eiche Bad Honnef in 43:56 min.
Auch Erwin Rüddel, seines Zeichens MdB, ließ es sich wiederum nicht nehmen, seine 6 Runden auf der Erpeler Ley zu drehen. Er benötigte 56:07 min. für 9.450 m und belegte Rang 7 seiner Altersklasse.
Den Lauf über die 3.150 m lange Mittelstrecke gewann ebenfalls der Sieger der Langstrecke, Dominik Fabianowski. Er benötigte lediglich 10:05 min. Auf Platz 2 folgte Jonas Hebchen von der SSG Königswinter in 10:45 min. 3. wurde Thomas Reuter vom LT SV Westum in 10:47 min. Bei den Damen kam Sandra Teller vom SV Windhagen in 13:19 min. als Erste ins Ziel. Birgit Lennartz folgte in 13:48 min. Den 3. Rang belegte Alexandra Merl von der LG Rhein-Wied in 13:56 min.
Da die Pokale nach dreimaligem Gewinn in Folge in das Eigentum der Vereine übergehen, mussten in diesem Jahr alle Pokale neu vergeben werden: Der Wanderpokal für die Mannschaftswertung ging mit 1.973 Punkten an die SSG Königswinter, ebenso der Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Senioren mit 21 Teilnehmern/innen. Den Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Schüler/innen konnte sich wiederum der VfB Linz mit 27 Sportlern/innen sichern. Alle Wanderpokale müssen im nächsten Jahr verteidigt werden.

Aus Anlass der 50. Auflage des Nikolauslaufes spurteten die Staffeln der Ortsvereine um die Plätze. Hier die Ergebnisse:

1. FV Rot-Weiß  3:17 min.
2. Tennis-Club  3:35 min.
3. Feuerwehr  3:53 min.
4. Tischtennis I   3:54 min.
5. Tischtennis II  3:56 min.
6. Prinzengarde I  4:03 min.
7. Prinzengarde II  4:27 min.
8. Freunde Weinfest  4:50 min.
9. Kath. Bücherei 5:48 min.
10. Bürgerverein 7:07 min.

Zudem wurde der Jubiläumslauf als Benefizlauf für das Kinder- und Jugendhospiz "Balthasar" Olpe veranstaltet. So mancher zeigte sich großzügig und spendete für den guten Zweck. Der Verein kann somit einen namhaften Betrag an die Einrichtung spenden. Allen Teilnehmern und Spendern herzlichen Dank.
Herzlichen Dank aber auch wiederum allen Helferinnen und Helfern, dem Roten Kreuz und der Feuerwehr für ihren Einsatz.
Eine schöne Adventszeit wünscht der TuS Erpel 1911 e.V.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


38. Osterlauf                       
am 30. März 2013 auf der Erpeler Ley

Bei Temperaturen, wie wir sie sonst nur Anfang Dezember beim Nikolaus-Waldlauf kennen, trauten sich zunächst nur gut 100 hartgesottene Athletinnen und Athleten ihre Teilnahme anzumelden.
Zu ihnen gesellten sich, dank Aufheiterung, noch gut 60 kurz entschlossene Laufbegeisterte. Im Ziel konnte der Osterhase Luca Schikalla an insgesamt
145 Teilnehmer ein Osterei verteilen. Hiervon waren etwa die Hälfte Männer und Senioren. Weibliche und männliche Kinder kamen auf knapp 50 Teilnehmer und die kleinste Gruppe stellten Frauen und Seniorinnen mit 16 Teilnehmerinnen.

Den Hauptlauf über 9.450 m gewann in 33:11 min. Torsten Schneider von 7g runergy laufteam. Es folgten auf den Plätzen Rene Spanier von der LAZ Puma Rhein Sieg in 33:33 min und Thorsten Meyer vom TV 08 Sinzig in 34:27. Bei den weiblichen Startern siegte Janet Wodäge aus Frankfurt(M) in 40:09 min. gefolgt von Michaela Orgeldinger, SSF Bonn, in 40:37 min. und Heide Schneider, 7g runergy laufteam, in 43:00 min.

Dauersieger für den Wanderpokal in der Gesamtwertung ist seit Jahren die LG Siebengebirge, die im Vorjahr nach dreimaligem Gewinn den Pokal mit nach Hause nehmen konnte. Sie gewann mit 1.671 auch den neuen Wanderpokal, den sie jetzt noch 2-mal verteidigen muss. Es folgte der VfB Linz mit 910 Punkten. Den Wanderpokal der Schüler/innen konnte die LG Siebengebirge mit 1.070 Punkten nun ebenfalls zum dritten Mal in Folge gewinnen und somit für immer behalten. Der VfB Linz erreichte mit 810 Punkten auch in dieser Wertung den 2. Platz.

Insgesamt kamen 56 Vereine zum Osterlauf.

Der TuS Erpel dankt allen Teilnehmern und ganz besonders auch den Helfern und wünscht allen ein frohes Osterfest.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


49. „St. Nikolaus“-Waldlauf
am 2. Dezember 2012 auf der Erpeler Ley

Beim diesjährigen 49. Nikolauslauf auf der Erpeler Ley erreichten 247 Teilnehmer das Ziel. Trotz der nasskalten Witterung waren hiervon 76 Kinder im Alter bis 11 Jahre und 36 Jugendliche im Alter zwischen 12 und 19 Jahren.

Den Hauptlauf über 9.450 m gewann Lars Haferkamp in 34:21 min., gefolgt von Oliver Stephan von der SSG Königswinter in 34:48 min. Dritter wurde Lothar Wyrwoll, ebenfalls von der SSG Königswinter in 35:01.

Schnellste Frau über die Langstrecke war Nina Kunz aus Bonn in 36:53 min. Ihr folgten Marlen Günther von der LAZ Puma Rhein-Sieg in 41:14 min und Anette Melzer von der SSG Königswinter in 42:55.

Auch Erwin Rüddel, seines Zeichens MdB, hatte es sich nicht nehmen lassen, nach dem Besuch des Weihnachtsmarktes noch schnell die Laufschuhe anzuziehen und 6 große Waldrunden zu drehen. Er kam nach 51:18 min. ins Ziel und erreichte Platz 9 in seiner Altersklasse M55. Bei der Mittelstrecke über 3.150 m hatten 3 Läufer von der SSG Königswinter die Nase vorn. Erster wurde Thomas Spürk in 10:56 min, gefolgt von Jonas Hebchen in 11:00 min. und Lothar Wyrwoll in 11:05 min.

Die SSG Königswinter konnte auch den Wanderpokal für die Gesamtwertung nun zum 3. Mal in Folge gewinnen. D.h., der Pokal gehört jetzt der SSG Königswinter. Weiterhin konnte sie auch den Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Senioren/innen zum 3. Mal in Folge für sich entscheiden und auch diesen Wanderpokal behalten. Erfolgreich zum 3. Mal verteidigen konnte auch der VfB Linz den Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Schüler/innen, die sich jetzt offiziell nach DLO-Vokabular männliche bzw. weibliche Kinder nennen. Der VfB Linz nennt diesen Wanderpokal nun auch sein Eigen.

Der TuS Erpel muss also für den nächsten Nikolauslauf – übrigens den 50. neue Wanderpokale ordern. Der 50. Nikolauslauf sollte schon etwas Besonderes werden. Also schon einmal Termin vormerken:

Sonntag, 1. Dezember 2013: 50. St. Nikolaus-Waldlauf auf der Erpeler Ley.

Abschließend noch eine Info: Auf dem Parkplatz der Erpeler Ley wurde ein Schlüssel gefunden, der trotz Bekanntmachung bisher nicht abgeholt wurde. Wer also einen Schlüssel vermisst, kann sich bei Harald Willms (Tel: 02224-10984) melden.

Und ganz zum Schluss noch ein herzlicher Dank an alle Helferinnen und Helfer, das Rote Kreuz und die Feuerwehr für Ihren Einsatz bei überwiegend recht nasskalter Witterung.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


37. Osterlauf                       
am 7. April 2012 auf der Erpeler Ley

Das Wetter war in diesem Jahr sehr besch...eiden.
Kurz gesagt: zum "Zuhausebleiben". Und das taten dann auch eine ganze Reihe von Sportlerinnen und Sportlern, die sich bereits für den Lauf angemeldet hatten. Denn von 220 Läuferinen und Läufern, die sich angemeldet oder nachgemeldet hatten, erreichten lediglich 174 das Ziel.

Unter erschwerten Bedingungen, teilweise begleitet von leichten Hagelschauern, gewann Arne Poppel vom Verein Beueler10er den Hauptlauf über 9.450 m in 33:55 Min., gefolgt von René Spanier, ACV Dolorgiet, in 33:56 Min. Dritter wurde Joe Körbs vom www.laufen-im-rheinland.de in 36:15 Min. Schnellste Frau über die Langstrecke war, wie so oft auf der Erpeler Ley, Birgit Lennartz von der LLG Sankt Augustin in 41:53, gefolgt von Anni Spitz vom LT Siebengebirge in 43:04 Min. Auf den 3. Rang lief Madeleine Katthagen vom Modernen Fünfkampf (M5K) Unkel in 48:31 Min.

Es folgten die Läufe der Schüler und Jugendlichen und ab und zu ließ sich sogar die Sonne blicken, aber nie für lange. Trotz dieser widrigen Verhältnisse erreichten insgesamt 76 Läuferinnen und Läufer zwischen vier und 18 Jahren das Ziel. Zur Belohnung erhielt jeder – ob kleiner oder großer Läufer – persönlich vom Osterhasen ein Osterei.

Den Pokal für die Gesamtwertung konnte wiederum, wie bereits in den Vorjahren,
die LG Siebengebirge mit 2.700 Punkten gewinnen, gefolgt vom durch Osterurlaub geschwächten VfB Linz mit 1.030 Punkten. Beim Wanderpokal der Schüler/innen hatte die LG Siebengebirge ebenfalls die Nase ganz vorn und gewann mit 1.900 Punkten.

Insgesamt nahmen 58 Vereine am Osterlauf teil.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


48. „St. Nikolaus“-Waldlauf
am 4. Dezember 2011 auf der Erpeler Ley

Mit 85 % Niederschlagsrisiko waren die Wetteraussichten für den 48. Nikolauslauf alles andere als rosig. 340 Athleten hatten sich im Vorfeld angemeldet. Der heftige Regen beruhigte sich schließlich und 130 Läuferinnen und Läufer konnten pünktlich um 12.00 Uhr im Hauptlauf über 9.450 m starten und fast ganz ohne Dusche von
oben ihre Runden drehen.


Video von springer-sport.de

Schnellster war Lars Haferkamp vom LT DSHS Köln mit einer Zeit von 31:57 min. Auf dem 2. Platz landete Oliver Stephan von der SSG Königswinter in 33:31 min., gefolgt von Daniel Hirschi von der SFD 75 Düsseldorf in 34:15 min. Schnellste Frau war Nina Kunz (Oberkassel) in 35:30 min. Auf den Plätzen folgten Tina Schneider ASG Altenkirchen in 39:00 min und Birigt Lennartz vn der LLG St. Augustin in 39:56 min. Den Lauf der Mittelstrecke über 3.150 m gewann Maximilian Thorwirth von der SFD 75 Düsseldorf in 10:35 min, gefolgt von Thomas Spürk von der SSG Königswinter in 10:58. Bei den Damen siegte auf der Mittelstrecke Ronja Jaeger vom ASV Köln in 11:34 min. Platz 2 belegte Alrun Spreicher von der SSG Königswinter in 12:02 min.

Insgesamt liefen 354 Teilnehmer durchs Ziel, wobei die Jugendlichen und Schüler/innen mit 184 Teilnehmern den größten Anteil stellten. Den Wanderpokal
für die Gesamtwertung konnte wie im letzten Jahr die SSG Königswinter mit 3.180 Punkten gewinnen, vor dem ansonsten immer siegreichen SFD 75 Düsseldorf, der diesmal auf genau 2.222 Punkte kam. Den Wanderpokal Meistbeteiligung Senioren/innen gewann mit 23 Teilnehmern ebenfalls die SSG Königswinter vor dem LT Siebengebirge mit 20 Teilnehmern. Den Wanderpokal Meistbeteiligung Schüler/innen gewann wie im letzten Jahr zum 2. Mal der VFB Linz mit 44 Teilnehmern vor der LG Siebengebirge, die 22 Schüler/innen auf die Strecke schickte.

Eine Besonderheit zum 100-jährigen Bestehen des TuS Erpel und abschließender Höhepunkt der reibungslosen Veranstaltung war der Staffellauf der Ortsvereine über 4X400 m. Hier die Ergebnisse:

1. TTC Grün-Weiß (3:47)
2. Fußball Rot-Weiß (3:58)
3. Tennisclub Schwarz-Weiß 1. Mannschaft (4:01)
4. Feuerwehr (4:08)
5. Tambour-Corps (4:31)
6. Freunde des Erpeler Weinfestes (4:38)
7. Tennisclub Schwarz-Weiß 2. Mannschaft (7:13)
8. Möhnenclub (7:16)

Staffel mit dem höchsten Altersdurchschnitt: Tennisclub Schwarz-Weiß
2. Mannschaft.

Der TuS Erpel dankt allen Helfer/innen, die uns auch in diesem Jahr wieder tatkräftig unterstützt haben. Ohne sie wäre der Nikolauslauf nicht durchführbar.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


36. Osterlauf                          
am 23. April 2011 auf der Erpeler Ley

Über 200 Teilnehmer hatten sich zum Osterlauf angemeldet. Bei für die Jahreszeit hochsommerlichen Temperaturen erreichten 234 Teilnehmer das Ziel. Dank der elektronischen Zeitmessung konnten sich die Läufer/innen ihre Zielzeit per SMS aufs Handyübermitteln lassen.

Den Hauptlauf über die Langstrecke von 9.450 m gewann
Oliver Martin, Team Dolorgiet/A.C.V in 34:17 min., vor Werner Bergmann von der LAZ Puma Troisdorf-Siegburg (34:35 min.). Bei den Damen siegte wie in den Vorjahren
Birgit Lennartz von der LLG Sankt Augustin in 39:41.

Den Wanderpokal für die erfolgreichste Mannschaft gewann, wie bereits im Vorjahr wiederum die LG Siebengebirge mit 2.830 Punkten deutlich vor dem LT Siebengebirge mit 1.341 Punkten. Der Wanderpokal für die Schüler/innen ging ebenfalls an die LG Siebengebirge, die sich mit 2.355 Punkten behaupten konnte. 2. wurde der VfB Linz mit 931 Punkten.

Insgesamt nahmen 80 Vereine am Osterlauf teil.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


47. „St. Nikolaus“-Waldlauf
am 5. Dezember 2010 auf der Erpeler Ley

Liebe Sportfreunde,

trotz drohender Schnee- und Eisglätte und dem Umweg über den Ortsteil Orsberg hatten sich weit über 200 Läufer und Läuferinnen zum 47. Nikolauslauf, am Sonntag, dem 5.12.2010 auf die Erpeler-Ley angemeldet. Hinzu kamen noch rund 50 Kurzentschlossene. Im Ziel konnte der TuS Erpel dann insgesamt 212 Teilnehmer zählen. Hiervon waren die Hälfte Kinder, Schüler/innen und Jugendliche im Alter zwischen 3 und 19 Jahren.

Die ersten 3 Läufe über die Langstrecke, der Bambini und Schüler/innen bis 9 Jahre konnten die schneebedeckte Waldlaufstrecke noch ohne Schneegestöber meistern. Danach verschärften sich die Wetterbedingungen erheblich durch dichten Schneefall.

Einen Doppelsieg jeweils über die Lang- und die Mittelstrecke feierten Dominik Fabianowski und Sigrid Buehler, beide von der LAZ Puma Troisdorf/Siegburg. Dominik Fabianowski konnte trotz der schwierigen Streckenverhältnisse die 9.450 m lange Strecke in 31:41 Min. bewältigen und damit die Zeit des Vorjahressiegers, seines Vereinskameraden Johannes Gatzweiler noch unterbieten.

Den Pokal für die Gesamtwertung gewann die SSG Königswinter mit 3.695 Punkten vor dem VfB Linz mit 2.908 Punkten. Den neu eingeführten Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Senioren/innen gewann ebenfalls die SSG Königswinter mit 22 Teilnehmern vor dem LT Siebengebirge mit 13 Teilnehmern. Den Wanderpokal für die Meistbeteiligung der Schüler/innen gewann mit 40 Teilnehmern und großem Abstand der VfB Linz. Zweiter wurde hier die SSG Königswinter.

Zum erstenmal seit langen Jahren ein Nikolauslauf im Schnee und zum erstenmal war auch ein Mitglied des deutschen Bundestages am Start. Erwin Rüddel aus Windhagen absolvierte mit Bravour die 9.450 m lange Strecke.

Der TuS wird im nächsten Jahr 100 Jahre. Wir freuen uns und laden schon heute zur Jubiläumsfeier am 21. Mai 2011 ins Bürgerhaus an der Heisterer Str. ein.

Der Tus Erpel dankt allen Helfern/innen, insbesondere der Freiwilligen Feuerwehr Erpel, die für eine reibungslose und sichere Zu- und Abfahrt der Teilnehmer und Gäste sorgte.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


35. Osterlauf
am 3. April 2010 auf der Erpeler Ley

Im Vorfeld hatten 221 Teilnehmer ihren Start beim Osterlauf angemeldet. Obwohl sich rund 60 Läufer/innen am Veranstaltungstag nachmeldeten, erreichten bei kühler Witterung, aber noch trockenen Fußes insgesamt 220 Läufer/innen das Ziel. Aufgrund der elektronischen Zeitmessung konnte den Läufer/innen eine weitere technische Innovation angeboten werden: Falls gewünscht, konnten sich die Teilnehmer ihre Zielzeit per SMS aufs Handy übermitteln lassen.

Den Hauptlauf über die Langstrecke von 9.450 m gewann Oliver Strankmann schließlich in 33:04 min., vor dem zunächst führenden Siegfreid Kirscher von der TSV Bayer 04 Leverkusen (33:34 min.). Bei den Damen siegte Birgit Lennartz von der LLG Sankt Augustin in 38:52 min. vor Claudia Rey von der LAZ "Puma" Troisdorf/Siegburg (38:59 min.).

Den Wanderpokal für die erfolgreichste Mannschaft gewann, wie bereits im Vorjahr wiederum die LG Siebengebirge mit 2.546 Punkten deutlich vor dem VFB Linz mit 1.945 Punkten. Der Wanderpokal für die Schüler/innen ging ebenfalls an die LG Siebengebirge, die sich mit 1.851 Punkten aber nur knapp vor dem VfB Linz mit 1.763 Punkten behaupten konnte.

Insgesamt nahmen 64 Vereine am Osterlauf teil.

Ergebnisse als Excel-Datei zum Herunterladen (MS-Excel erforderlich)

Ergebnisse als PDF-Datei zum Herunterladen


Osterlauf

 

immer am Ostersamstag
Start 13.00 Uhr

Die bisherigen Pokalgewinner des Osterlaufs


St. Nikolaus-Lauf  

immer am 1. Sonntag im Dezember
Start 12.00 Uhr

Die bisherigen Pokalgewinner des Nikolaus-Laufs